Trancefans.de

Am 25.6.2011 verwandelt sich der OlgaPark in Oberhausen in eine riesige Festivallandschaft. Es ist DAS Familienfest der elektronischen Musik in NRW und eine Pflichtveranstaltung für jeden aus der Umgebung. Über 300 DJs auf 35 Floors sorgen für die richtige Stimmung und versetzen die Gäste in Partylaune. Nach dem offiziellen Ende der RiL-Party (RiL = Ruhr in Love) um 22 Uhr gibt es noch zahlreiche weitere (After-)Partys in ganz NRW und den umliegenden Bundesländern. Wo diese Afterparties stattfinden, erfahrt ihr weiter unten.

Ruhr in Love gibt es bereits 9 Jahre und die Besucherzahlen sind stetig am Wachsen. Ein wichtiger Faktor, der zum Erfolg der Veranstaltung beiträgt, ist sicherlich das enorme Line Up. Da ist wirklich für jeden was dabei. Das Konzept von Ruhr in Love ähnelt einem großen Familienfest, bei dem alle friedlich zusammen feiern und Spaß haben. Dazu sind keine hohen Bühnenaufbauten oder viel Technik von Nöten, wie der Veranstalter selbst schreibt.

Einzigartig ist auch, dass der Veranstalter i-Motion den teilnehmenden Clubs keine großen Vorschriften macht, was die Floors angeht. So ist es möglich, dass sich jeder “Floor-Betreiber” voll auslebt und sich nicht durch Dinge wie Beschränkungen auf bestimmte Stilrichtungen einschränken muss.

Wer sich das Line Up anschaut, wird auch feststellen, dass es wenige große Namen gibt. Dafür treten hunderte von Newcomern und Residents auf, die so die Chance haben, erfolgreich in die Musikkarriere zu starten.

Nun möchten wir euch einen Überblick über das Line Up, die Floors und die Afterparties geben. Am Ende das Artikels findet ihr die wichtigsten Informationen noch einmal kurz zusammengefasst!

Die Floors bei RiL 2011 in Oberhausen

Es gibt dieses Jahr 35 Floors, die von verschiedenen Veranstaltern und Clubs gestaltet werden. Auf diesen Floors werden über 300 DJs und Live Acts auftreten. Mehr dazu später im Abschnitt “Line Up”.

  • MIXERY-SQUARE
  • Abstract (Koblenz)
  • Absolute Club, Techno-Vibes & Elektro-Schicht (Dortmund)
  • Acid Wars & Acid Tracks (Gelsenkirchen)
  • Basslover meets Tunnel Club (Berlin / Hamburg)
  • contact booking & Session Music (Heidelberg / Frankfurt)
  • Discomania & Ravers United (WW / Freiburg)
  • Driving Forces & Technoleague (Wien / Köln)
  • E-Dry meets Oldschool Gangsters (Geldern / Niederlande)
  • electrosound.tv meets 2Shoot Records & Rythm Converted (Düsseldorf / Belgien)
  • Elektroküche präsentiert Kopfmusik (Köln)
  • Federation-X (Frechen)
  • Future Radio & THP Records (Oberhausen / Wolfegg)
  • Hard Impact, Sonic-Warrior, Feiertherapie & Mehr Druck (Frankfurt / Dortmund)
  • Hardcore Gladiators meets Hardcore made in Germany (Frechen)
  • Hart-aber-Herzlich vs. Hardcore Warriors (Wuppertal / Köln)
  • Hexenhouse meets Poolsensation (Bocholt / Goch)
  • HouseKeeper (Hamminkeln)
  • IN BED WITH SPACE meets IN LOVE WITH HOUSE (Köln / Kerpen)
  • Mainfloor Entertainment, virtualnights.com & BigCitiyBeats (Köln / Bonn / Ruhr-Area / Rhein-Main)
  • Ostfunk Berlin meets Halle Luja & Clubtronica powered by Partysan NRW (Berlin / Ruhr-Area)
  • Party-Fraktion presents HomeBass (Bo.-Wattenscheid)
  • Playerz Club, Clublife, Grundlagen Elektronischer Tanzmusik & 1. Klasse Lounge (Ruhr-Area)
  • Poison Club & Friends (Ruhr-Area)
  • projekt 42 goes 7-line.de (Mönchengladbach / Koblenz)
  • Queer United meets Input (Ruhr-Arena)
  • RAVELAND & SILENT ROOTS feat. BACK-2-OLDSCHOOL (Dortmund / Hagen)
  • Raveline meets HeavensGate (Köln / Herne)
  • Rhein-Piraten (Düsseldorf)
  • Rock Inc., Johnny Mauser, apeoffice & WE LOVE HOUSE (Lüdenscheid / Dortmund / Unna)
  • Siedepunkt.tv & Electro Box presend “BAMBULE” (Marl / Gelsenkirchen)
  • SMAG (Essen)
  • Stereo.Club & Tiefenrausch (Ruhr-Arena)
  • The Honeyland Box (Luxemburg /  Dortmund)
  • Ultra Violet, Lärmkind & Glory Nights (Hagen/ Luhden / Minden)

Line Up auf dem Mixery-Square

  • Turntablerocker (Berlin)
  • Felix Kröcher (Frankfurt)
  • Marco V (Amsterdam)
  • Cyberpunkers (live) (Mailand)
  • Einmusik (live) (Hamburg)
  • Tube & Berger (Solingen)
  • Woody van Eyden (Bochum)

Der Mixery-Square ist der Hauptfloor der Ruhr in Love 2011. Da es noch 300 weitere DJs und Live-Acts gibt, können wir hier unmöglich alle auflisten. Daher folgen jetzt ein paar Headliner der anderen Floors.

  • BMG aka Brachiale Musikgestalter (live)
  • Klaudia Gawlas
  • Torsten Kanzler
  • Remute
  • Satura
  • Man at Arms
  • Sorgenkint
  • Arkus P.
  • DJ Dean
  • Melanie Di Tria
  • Niels van Gogh & Daniel Strauss
  • San b2b Sven Wittekind
  • Sasha Carassi
  • Dandi & Ugo
  • Virgil Enzinger
  • Frank Sonic
  • Stigmata
  • Brian Sanhaji (live)
  • Alex Bau
  • Tom Hades
  • Massimo vs. Thomas Wangorsch
  • Mystery
  • Twilight Forces
  • Pradera
  • MC H
  • Jason Little
  • Waldhaus
  • DJ Minupren
  • EBE Company
  • Catscan
  • Dyprax
  • Re-Style
  • Stormtrooper
  • Masters of Noise
  • The Hellsbangers aka P.Stylez & Minupren
  • MC Tha Watcher
  • Da Hool
  • Boogie Pimps
  • Jean Elan
  • DBN
  • Shaun Baker
  • 2Elements
  • Plastik Funk
  • Juliet Sikora
  • Oliver Tatsch
  • Daniel Boon
  • Stereo Jack
  • DJ Quicksilver
  • Creative Primates aka Cutmaster Jay & Khetama
  • Nathaloe de Borah
  • Alex M.O.R.P.H b2b Woody van Eyden
  • Phil Fuldner
  • Ron van den Beuken
  • Chriss Ortega
  • DIGITALmusikanten
  • Ante Perry
  • Martin Heyder
  • Patric la Funk
  • Raphael Dicsoy
  • Roland Casper
  • Arcane

und viele viele mehr!

After-Parties nach der RiL 2011

Nach der Ruhr in Love 2011 finden in ganz NRW und zum Teil auch in anderen Bundesländern Afterparties (über 20 Stück!) statt, denn die RiL dauert nur bis 22 Uhr. Welche das sind und wo sie stattfinden, erfahrt ihr hier:

  • “I Love Electro” @ Flash Atrium in Bad Marienberg
  • “Glory Nights meets Ultra Violet” @ Sam’s Club in Bielefeld
  • “Spielzimmer pres. Elektro-Schicht & Techno Vibes” @ Dortmunds absoluter Club
  • “IN LOVE WITH HOUSE pres. Ruhr-in-Love AfterParty” @ Abraxxass in Düren
  • “Stylecharts pres. Goldrausch” @ Rheingold in Düsseldorf
  • “Tacheles meets Acid Wars” @ Opium Club in Essen
  • “Glamourdome-in-Love – The Gay & Lesbian Nightout” @ Zeche Carl in Essen
  • “Chris Hartwig, Sonic-Warrior & Friends” @ U60311 in Frankfurt
  • “E-Dry goes Dutch-Oldschool & German-Dance” @ E-Dry in Geldern
  • “Back to the Roots” @ Kontrovers Club in Gelsenkirchen
  • “ELECTRONIC LOVE PASSION meets 7-line.de” @ Palais in Koblenz
  • “Ruhr-in-Love AfterParty” @ S38 in Koblenz
  • “Kopfmusik” @ Elektroküche in Köln
  • “Feierfreunde” @ projekt 42 in Möchengladbach
  • “Future Radio Clubnight” @ Druckluft in Oberhausen
  • “THE SHOW MUST GO ON…” @ Gecko-Bar in Oberhausen
  • “BAMBULE” @ Saint in Oberhausen
  • “Mega Love Invasion” @ Turbinenhalle in Oberhausen
  • “Playerz Club & Elektronic Kartell pres. Lovestation” @ 1. Klasse Lounge in Recklinghausen
  • “ODD in the BOX – it’s all about music!” @ The BOX in Recklinghausen
  • “Halle Luja & Clubtronica in Love with Ostfunk Berlin” @ Halle Luja in Tönisvorst
  • “Freunde Feiern meets Rhein-Piraten” @ Freunde Feiern in Wuppertal
  • “TIMEMACHINE” @ Taboo in Wuppertal

Wichtige Fakten

Wann? Am 25. Juni 2011 von 12 Uhr bis 22 Uhr, also ganze 10 Stunden!
Wo? Im OlgaPark in 46117 Oberhausen (in NRW)
Besuchererwartung: 40.000 Besucher
Floors: 35
DJs und Acts: Über 300
Afterparties: über 20 im Umkreis von 250km (ab 22 Uhr – Open End)
Tickets: 19€ im Vorverkauf (ruhr-in-love.ce) und 24€ an der Tageskasse
Veranstalter: i-Motion GmbH





Gelesen: 5144 · heute: 5
Tags: , , , , ,  

2 Kommentare zu “25.6.2011: Ruhr in Love 2011 im OlgaPark in Oberhausen – Line Up und Infos”

  1. [...] neunten Auflage von Ruhr-in-Love, dem „elektronischen Familienfest“ kamen wie im Vorjahr 40.000 Besucher – trotz Dauerregen [...]

  2. Testkommentar.

Hinterlasse einen Kommentar!


6 × = thirty