Trancefans.de

Mindestens 10 Tote bei Loveparade in Duisburg nach Massenpanik

Geschrieben in Loveparade am 07/24/2010 06:44 pm von admin

Die heutige Loveparade endete für mindestens 10 Menschen tödlich. Aufgrund von Überfüllung am Haupteingang wollten riesige Menschenmengen das Gelände verlassen. Gleichzeitig wollten neue Besucher zur Parade kommen. Es kam zu einer Massenpanik in einem Tunnel, bei der viele Partygäste eingequetscht wurden. Für mindestens 10 Menschen kam jede Hilfe zu spät. Weitere 10 mussten wiederbelebt werden und einige erlitten schwere Verletzungen. Das ganze ereignete sich um etwa 18 Uhr nach dem Eröffnungs-Set von Tiesto und dem Set von Monika Kruse auf der Abschlusskundgebung, die um 17 Uhr begann.

Derzeit versuchen die Securities, das Gelände zu räumen und weitere Vorfälle zu vermeiden. Währenddessen läuft die Musik weiter, um noch mehr Panik zu vermeiden. Würde man die Party jetzt schlagartig beenden, würden über 1 Mio. Menschen (Insgesamt wurden heute 1,4 Millionen Menschen in Duisburg erwartet) auf einmal durch diesen Tunnel nach außen kommen wollen. Die Folge wäre ein noch viel größeres Chaos mit weiteren Opfern.

Unser Beleid gilt allen Angehörigen von Opfern der Loveparade 2010. Wir können nur hoffen, dass so etwas nie wieder passiert.

Update von 19 Uhr

Die Zahl der Toten ist inzwischen auf mindestens 15 angestiegen.

Update vom 25.7.2010

Laut Medienberichten ist die Anzahl der Toten auf 19 Personen gestiegen. Darüberhinaus gibt es über 300 Verletzte und sehr viele Schwerverletzte.

Zur Zukunft der Loveparade können wir momentan noch nichts endgültiges sagen. Man hört aber von vielen Seiten, dass die LP nicht mehr stattfinden wird. Nach diesen Ereignissen wird das wahrscheinlich auch das Beste sein.



Gelesen: 3456 · heute: 4
Tags: , ,  

6 Kommentare zu “Mindestens 10 Tote bei Loveparade in Duisburg nach Massenpanik”

  1. […] der Ereignisse auf der Loveparade 2010 in Duisburg möchten wir euch sagen, dass wir es für sehr unwahrscheinlich halten, dass dort nochmal so etwas […]

  2. […] die Loveparade 2010 in Duisburg ein düsteres Ende mit 21 Toten und sehr vielen Schwerverletzten nahm, plant Tom Novy bereits eine neue Loveparade in Berlin. Und […]

  3. […] Streetparade ist ebenso wie die ehemalige Loveparade kostenlos und erwartet ca. 600.000 Besucher (2009 waren es 600.000 und 2010 650.000). Wir möchten […]

  4. […] ausserhalb wegen einer Demo in der Freiburger Innenstadt sowieso in der Nähe waren und wegen den Vorfällen der Loveparade letztes Jahr sei man ja vorsichtig geworden bei […]

  5. […] Prinzip finden wir es ja nicht schlecht, dass man sich an die Kapazitäten gehalten hat und keine Massenpanik provozierte, aber hätte man die Besucher da nicht vorher aufklären müssen? Haben nicht alle […]

  6. […] zwei Jahre nach dem Duisburger Loveparade-Drama mit 21 Toten und hunderten von Verletzten planen neue Veranstalter eine neue Parade in Berlin. Die Anlehnung an […]

Hinterlasse einen Kommentar!

*